Donnerstag, 29. Mai 2014

Crossbag zum RUMS 22/14

Für den Taschenspieler-Sew-Along bei Emma habe ich mir ja nur ein paar Taschen ausgesucht, da ich alle zeitlich einfach nicht schaffe. Auf den Rucksack habe ich mich dabei besonders gefreut, da ich gerne und viel Rucksäcke trage (aber bislang noch keinen Selbstgenähten)! Ich bin hier in der Stadt fast ausschließlich mit dem Fahrrad unterwegs, und da finde ich Rucksäcke einfach praktisch!
Ich habe die Crossbag-Variante genäht, aus gestreiftem Jeans aus meinem Stofflager, gefüttert mit roter Silikonpopeline. Die Trägerstücke habe ich mit dünnem Volumenvlies gefüttert, ich mag's gern weich auf der Schulter. Den Reissverschluss habe ich zwischen Außen- und Innenstoff zwischengefasst, ich hab's auch im Inneren lieber komplett versäubert. Deswegen habe ich auch die Naht am Taschenboden innen mit Schrägband versäubert.
Kristina von SunShine hat den Träger an ihrem Crossbag mit einer Steckschnalle ausgestattet. Ich glaube, das werde ich auch noch machen, ich hatte nur keine passende Schnalle auf Lager.
Die Größe finde ich gut, für das "kleine Gepäck" reicht er völlig aus - Handy, Portemonnaie und Schlüssel passen rein, außerdem noch eine kleine Windeltasche. Er ist auch ruckizucki genäht, da wird noch der ein oder andere folgen. Den nächsten werde ich dann aber wohl komplett ohne sichtbare Nähte im Inneren machen - das mag ich lieber!
Genäht habe ich den Rucksack eigentlich für mich, aber die Große hat schon ein Auge auf ihn geworfen! Mal schauen, ob er in meinem Besitz bleibt ;-) 








Stoffe: aus meinem Stoffregal, ich weiß nicht mehr, wo gekauft

Stickdateien: Ankerfreebie von Mialuna, Bullaugen von Kunterbuntdesign

Webband: Farbenmix


Relativ spät heute hüpfe ich damit rüber zum RUMS und verlinke mich beim Taschenspieler-Sew-Along sowie bei Nadine von Ostseepiraten (Maritimes im Monat).


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit hoffentlich bald mal wieder besserem Wetter!

Liebe Grüße, Bea

Edit: Nachträglich verlinkt bei Farbenmix :-)

Dienstag, 27. Mai 2014

Regenbogenbodys

Auch wenn der Sommer gerade eine kleine Pause einlegt, braucht die Kleine unbedingt neue Kurzarmbodys. Dazu nehme ich immer den Regenbogenbody-Schnitt von Schnabelina. Der sitzt ohne Änderungen einfach perfekt - besser als die Gekauften!!! Meine Kleine trägt eigentlich kaum noch andere Bodys. Verwendet habe ich ausschließlich tolle Lillestoffe (okay, ein Hamburger Liebe-Stoff hat sich auch eingeschmuggelt... ;-)) Ich habe dabei immer ein besseres Gefühl, wenn ich weiß, dass gerade direkt auf der Haut nur Biostoffe zum Einsatz kommen, außerdem sind die Stoffe einfach toll!!!
So, hier kommt also der erste Schwung, ein paar weitere werden noch folgen. Sind ja schließlich auch ratzfatz genäht. Aber jetzt fehlen auch noch ein paar Shirts, Shorts, Kleidchen.... für beide ;-)





Und da die Bodys für nur untendrunter fast zu schade sind, kann sie sie bei der nächsten Hitzewelle auch gut einfach so tragen!

Damit bin ich heute mal wieder beim Creadienstag und Meertje dabei.

Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Bea





Montag, 26. Mai 2014

Fly away mit Ottobre

Als die tollen Hamburger Liebe Fly-Stoffe hier eingezogen sind, habe ich sie relativ bald angeschnitten. Leider blieb es dabei, zum Vernähen bin ich irgendwie nicht gekommen... Aber jetzt habe ich es endlich geschafft. Das Shirt schwirrte mir so schon im Kopf herum, seit die Vorschau zu den Stoffen online war. Wir haben ein ganz ähnliches, dass der Kleinen leider schon langsam zu knapp wird, deshalb wollte ich das nachnähen. Als Grundschnitt habe ich Lil' Darling verwendet, den ich hier bereits gezeigt und angekündigt hatte, dass ich noch mehr damit vorhabe. Hier jetzt also die gekräuselte Variante, mit abgeänderten Ärmeln. 
Während des Nähens kam mir dann noch die Idee, gleich eine Kombi daraus zu machen und eine Legging dazu zu nähen. Dazu habe ich wieder einen Ottbreschnitt verwendet. Beides ist noch etwas reichlich, aber so haben wir dann halt länger was davon ;-)
Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich das Ergebnis finde! Ist es okay, oder sieht es vielleicht doch eher nach Schlafanzug aus?! Getrennt getragen ist es vielleicht besser...









Ist das nicht ein süßer Popo?! *grins*



Und das muss ich Euch auch noch zeigen! Ich habe heute morgen meine Arbeitskollegen besucht. Dabei hatte ich ein längeres Gespräch mit meiner Chefin. Der Kollege, der währenddessen auf die Kleine aufgepasst und mit ihr gespielt hatte, musste ans Telefon. Dabei ist die Lütte dann eingeschlafen - war wohl ein ziemlich langweiliges Telefonat *gacker*. Ist das nicht süß?! 




Über's Wochenende hatten wir hier leider große Probleme mit dem Internet. Ich kam immer nur sehr sporadisch ins Netz und hatte daher keine Chance, bei Euch zu gucken und zu kommentieren! Tut mir leid!!!! Das werde ich (hoffentlich) heute abend alles nachholen...

Schnitt Longsleeve: Lil' Darling, Ottobre Design 4/13

Schnitt Legging: Little Houses, Ottobre Design 1/12

Stoffe: Hamburger Liebe "Fly-Kollektion" via Dawanda

Sonnenhut: bereits hier gezeigt 

 

Verlinkt bei My kid wears, Kiddikram und Meitlisache.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!!!
Liebe Grüße,
Bea

Donnerstag, 22. Mai 2014

Mei Tai zum RUMS 21/14

Heute mal ein ganz anderer RUMS ;-)

Unsere Kleine ist ein Tragebaby. Von Anfang an habe ich sie immer im Tuch bei mir, auch heute noch! Natürlich haben wir auch einen Kinderwagen, aber der wird so gut wie nie genutzt. Sie liebt es einfach, getragen zu werden und nah bei mir zu sein. Wenn ich ein Tragetuch auf den Boden lege, um sie auf den Rücken zu nehmen, kommt sie immer freudestrahlend angelaufen und legt sich freiwillig auf das Tuch :-) Daher haben wir verschiedene Tücher und Tragehilfen zuhause, aber es war nur eine Frage der Zeit, bis auch ein selbstgenähter Mei Tai bei uns einzieht - und nein, das ist nix zum Trinken *gacker*. Genäht habe ich ihn aus lilafarbenem Cord, kombiniert mit einem Tragetuch-Stück. Eine kleine Änderung habe ich auch vorgenommen: damit er schneller anzulegen ist, habe ich auf das Binden des Hüftgurtes verzichtet und ihn stattdessen mit einer verstellbaren Schnalle ausgestattet. 



 
Und da die Kleine heute wieder Probleme mit den Zähnen hat und besonders viel Mama braucht, sitzt sie heute drin und ich habe trotzdem die Hände frei und kann etwas schaffen. Da er also heute hauptsächlich mir nutzt, darf der Mei Tai zu RUMS.

Stoffe: via Dawanda und Kokadi

ebook: Mei Tai von Kleinigkeit 

Schnalle und Gurtband: extremtextil


Und damit wünsche ich Euch einen tollen Donnerstag! Genießt das super Wetter!!!
Liebe Grüße
Bea 
 

Montag, 19. Mai 2014

Rosalie

Zuerst einmal wollte ich mich bei Euch ganz herzlich für Eure lieben Kommentare zu meiner Toni bedanken!!! Ihr seid echt unglaublich! Ich hab mich über jeden einzelnen sehr gefreut!!! <3

Und dann wollte ich Euch doch noch das Kleid zeigen, dass meine Große am Wochenende getragen hat. Entstanden ist eine Rosalie. Lange Zeit dachte ich ja, ich brauche den Schnitt nicht auch noch, aber jetzt bin ich superglücklich damit. Schnell genäht, und eine Nummer schmaler abgezeichnet ist sie auch für meinen Spargel super geeignet. Lediglich den Ausschnitt habe ich verkleinert, damit sie das Kleid im Sommer auch ohne Top drunter anziehen kann. 
Leider hatte ich am Wochenende meine Kamera nicht mit, so dass es keine Fotos von der Feier gibt. Diese Fotos sind von heute - eeeeeendlich scheint wieder die Sonne, und mit Longsleeve drunter konnte sie es heute auch gut tragen!
Das Kleid ist aus toller Hilco-Popeline vom letzten Sommer, die ich extra für diesen Anlass gekauft hatte, kombiniert mit einem älteren Room Seven-Stoff. 
Der herrlich schräge Vogel ist aus der Feder von Lila-Lotta















Stoffe und Bänder: schon älter, aus dem Vorrat ;-)

Stickdatei: Nestspringer von Lila-Lotta bei Huups


Und da sie das Kleid tatsächlich heute nachmittag trägt, geht dieser Post wieder zu Fräulein Rohmilch, außerdem zu Kiddikram und Meitlisache.

Ich muss mich jetzt mal mit Volldampf an die Sommersachen für die Mädels machen, diese Woche soll es ja sooo schön warm werden *freu*

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!
Liebe Grüße
Bea

Donnerstag, 15. Mai 2014

Toni oder RUMS 20/14

Ich habe Euch ja neulich bereits hier das Kleid der Kleinen für die anstehende Familienfeier gezeigt. Ist ja eigentlich klar, dass ich auch was Schickes brauche... (Das Kleid der Großen ist noch nicht ganz fertig, das zeige ich Euch dann nächste Woche.)
Entstanden ist eine Toni vom Milchmonster. Wow, da bin ich für meine Verhältnisse echt fix gewesen mit dem Nähen eines neuen Schnittmusters ;-) Und das ist so ein toller und vielseitiger Schnitt, da werden ganz bestimmt noch mehr Tonis bei mir einziehen!
Genäht habe ich die Basisversion mit V-Ausschnitt aus tollem Chevronjersey. Natürlich in meinen Lieblingsfarben schwarz und grau. Wer mich kennt, weiß, dass ich eigentlich nur Schwarz trage. Meine Eltern, mein Arbeitgeber - alle haben es mehr oder weniger hartnäckig versucht, aber niemand konnte mich über Jahre (Jahrzehnte ;-)) davon abbringen. Nur meine Kinder haben es in Rekordgeschwindigkeit geschafft :-D Allerdings habe ich neulich beim Sichten meines Kleiderschrankes festgestellt, dass kaum noch schwarze Sachen vorhanden sind und mittlerweile die bunten Sachen überhand nehmen! Das muss geändert werden, ich werde also in nächster Zeit immer mal wieder schwarze Sachen für mich nähen! Aber genug geschwafelt, zurück zum Kleid.
Die zusätzliche Knopfleiste habe ich nach diesem Tutorial mit einem Bandeinfasser genäht. Es ist schwedisch, aber dafür haben meine Schwedisch-Grundkenntnisse gerade noch gereicht... Hier bei Muddis gibt es aber auch ein tolles (und gar nicht stümperhaftes) Tutorial für eine Knopfleiste mit Bündchen. 

So, jetzt aber mal Fotos:








Stoff: Nähgarten via Dawanda

Schnitt: Toni von Das Milchmonster


 Und damit bin ich wieder bei RUMS dabei!
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag! Ich weiß nicht, ob ich heute noch schaffe zu schauen, was Ihr Tolles gezaubert habt, und morgen früh geht es schon auf zur Familienfeier ins Osnabrücker Land! Daher wünsche ich Euch auch schon mal ein schönes Wochenende!!!

Liebe Grüße
Bea

Donnerstag, 8. Mai 2014

Jetzt ist dem Ebook-Reader...

...endlich nicht mehr kalt :-D

Heute nur ein ganz kleiner RUMS! Ich brauchte ganz schnell noch eine Hülle für meinen Ebook-Reader. Genäht aus Hamburger Liebe-Stoffen aus meiner Restekiste, den Schnitt hab ich mir selbst gebastelt. Ich hab im Netz nur Anleitungen für Hüllen ohne Klappen gefunden, ich wollte aber gern eine Klappe dran haben.



 


Stickdatei: Dutchlove von Hamburger Liebe bei Kunterbuntdesign


Und damit bin ich heute wieder bei RUMS dabei!
Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Bea

Mittwoch, 7. Mai 2014

Raglanshirt wird Raglankleid

In unserer Familie steht demnächst eine Familienfeier an. Gefeiert wird zwar nur im kleinen Kreis, aber es ist klar, dass die Kleine dafür etwas Passendes zum Anziehen braucht, oder?!
Genäht habe ich das Raglanshirt von Klimperklein, leicht ausgestellt und verlängert zum Kleid. Lange habe ich den süßen Znok-Jersey gestreichelt, bis ich mich zum Anschneiden überwinden konnte. Aber nun bin ich sehr froh, ich finde das Ergebnis richtig niedlich! Ich habe den Schnitt ohne jeglichen Schnickschnack genäht. Ich finde, der Stoff ist schon auffällig genug...
Und eigentlich ist der Schnitt auch schnell und einfach genäht, wenn man den Halsausschnitt nicht 5 mal wieder auftrennen muss :-( Der sollte nämlich auch mit einem Jerseystreifen eingefasst werden wie Ärmel und Saum. Nach der Anleitung sollte auch dafür am Halsausschnitt keine Nahtzugabe gegeben werden. Aber ich fand, dass der Ausschnitt dann viel zu weit war, das mag ich überhaupt nicht. Also aufgetrennt, noch mal probiert mit stärkerer Raffung. Wieder nix... Lag's vielleicht am Jerseystreifen? Einen anderen probiert, auch nix... Und so ging das weiter, bis ich keine Lust mehr hatte und ein normales Bündchen drangenäht habe. Sitzt, wackelt und hat Luft, auch wenn ein Streifen schöner gewesen wäre! Ich mag das im Moment nämlich ziemlich gerne, und mein Bandeinfasser ist mein bester Freund ;-) Nächstes Mal also lieber gleich den Ausschnitt etwas kleiner zuschneiden, wenn ein Einfassstreifen dran soll!

Fotos gibt es heute nur eins mit Modell. Die Kleine ist nämlich krank, und ich wollte sie nicht mit der Kamera belästigen. Aber vorhin hatte sie so viel Spaß dabei, sich hinter den Gardinen zu verstecken, da hab ich sie doch noch schnell geknipst!



  

  


Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein

Reh-Jersey: Znok-Design via Dawanda 
 

Dieser Post geht wieder rüber zu Kiddikram und Meitlisache!

Liebe Grüße
Bea 


 

Montag, 5. Mai 2014

Nur ein paar Kleinigkeiten....

...sind hier in den letzten Tagen entstanden!
Die Kleine brauchte dringend noch eine dünnere Mütze für warmes Wetter. Dafür habe ich wieder das Ottobre-Freebie verwendet. Leider sind wir da mittlerweile auch schon bei der letzten Größe angelangt, aber vielleicht lässt sie sich ja auch noch problemlos vergrößern ;-)




 

 Und außerdem hat sie noch einen Sonnenhut bekommen, komplett aus Room 7-Stoffen. Ich hatte mir ja vorgenommen, meine Schatz-Stoffe endlich mal zu vernähen. In diesem Fall fiel mir das auch ganz leicht, da ich ja jeden Stoff nur in homöopathischen Dosen anschneiden musste :-D Ich mag die Room 7-Stoffe so gerne, weil die immer prima farblich zusammenpassen, auch wenn sie nicht unbedingt zusammen gehören. Und so habe ich 6 verschiedene Stoffe ausgewählt. Schnitt ist Schnabelinas Sonnenschein mit kleiner Krempe, eine Nummer größer genäht, dafür im Nacken mit Gummizug. Hoffentlich passt er dafür den ganzen Sommer über!!! Und die Große braucht definitiv auch noch so einen!
Aber da leider das warme Wetter weg war, als der Sonnenhut fertig war, gibt es davon nur Drinnen-Fotos.











Und da sie zumindest die Mütze (und die Jacke von hier) heute trägt, verlinke ich diesen Beitrag zu My kid wears, außerdem bei Kiddikram und Meitlisache



Mützenschnitt: Ottobre
Ankerstickdatei; Freebie von hier 
Stoffe: Ringel von Lillestoff, LoveBoat von Cherry Picking über Dawanda
Schnitt Sonnenhut: Schnabelinas Sonnenschein
Stoffe: aus den Tiefen meiner Schatztruhe ;-)
Ich wünsche Euch einen schönen Start in die neue Woche, hoffentlich wird es bald wieder wärmer!

Liebe Grüße
Bea