Mittwoch, 7. Mai 2014

Raglanshirt wird Raglankleid

In unserer Familie steht demnächst eine Familienfeier an. Gefeiert wird zwar nur im kleinen Kreis, aber es ist klar, dass die Kleine dafür etwas Passendes zum Anziehen braucht, oder?!
Genäht habe ich das Raglanshirt von Klimperklein, leicht ausgestellt und verlängert zum Kleid. Lange habe ich den süßen Znok-Jersey gestreichelt, bis ich mich zum Anschneiden überwinden konnte. Aber nun bin ich sehr froh, ich finde das Ergebnis richtig niedlich! Ich habe den Schnitt ohne jeglichen Schnickschnack genäht. Ich finde, der Stoff ist schon auffällig genug...
Und eigentlich ist der Schnitt auch schnell und einfach genäht, wenn man den Halsausschnitt nicht 5 mal wieder auftrennen muss :-( Der sollte nämlich auch mit einem Jerseystreifen eingefasst werden wie Ärmel und Saum. Nach der Anleitung sollte auch dafür am Halsausschnitt keine Nahtzugabe gegeben werden. Aber ich fand, dass der Ausschnitt dann viel zu weit war, das mag ich überhaupt nicht. Also aufgetrennt, noch mal probiert mit stärkerer Raffung. Wieder nix... Lag's vielleicht am Jerseystreifen? Einen anderen probiert, auch nix... Und so ging das weiter, bis ich keine Lust mehr hatte und ein normales Bündchen drangenäht habe. Sitzt, wackelt und hat Luft, auch wenn ein Streifen schöner gewesen wäre! Ich mag das im Moment nämlich ziemlich gerne, und mein Bandeinfasser ist mein bester Freund ;-) Nächstes Mal also lieber gleich den Ausschnitt etwas kleiner zuschneiden, wenn ein Einfassstreifen dran soll!

Fotos gibt es heute nur eins mit Modell. Die Kleine ist nämlich krank, und ich wollte sie nicht mit der Kamera belästigen. Aber vorhin hatte sie so viel Spaß dabei, sich hinter den Gardinen zu verstecken, da hab ich sie doch noch schnell geknipst!



  

  


Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein

Reh-Jersey: Znok-Design via Dawanda 
 

Dieser Post geht wieder rüber zu Kiddikram und Meitlisache!

Liebe Grüße
Bea 


 

Kommentare:

  1. Das ist ja total niedlich!!! Der Stoff braucht wirklich keine Verzierungen mehr. Das Problem mit dem Halsausschnitt hatte ich auch schonmal bei einem Shirt. War mir auch viel zu weit .Grad bei kleineren Kindern will man ja nicht so einen riesigen Ausschnitt haben. Manchmal muss man sich die Sachen erst so austüffteln wie man sie haben will. Nervt manchmal aber wenn man es dann hat ist alles wieder jut ;-)
    GlG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Gute Besserung deiner Kleinen. Das Kleidchen sieht aber echt hübsch aus und ich hätte auch nicht mehr Schnickschnack verwendet, der Stoff besticht schon von alleine =).

    Meine Maus trägt heute auch ein Kleid das eigentlich einen viel zu weiten Ausschnitt hat. Hab ihr jetzt ein Shirt unter dem Kleid angezogen... so ganz happy bin ich aber nicht mit der Lösung... Problem ist nur, das Kleid ist keines von mir, sondern eines was ich mal geschenkt bekommen habe... und in ein paar Wochen mag das auch besser aussehen.... bin noch am überlegen was ich mache.

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Der Stoff ist wirklich ein Traum und genauso perfekt! Alles andere würde nur untergehen!! Aber ich mag es ja gerne so schlicht und einfach!
    Die Kleine sieht in dem Kleidchen einfach schnuckelig aus! ich hoffe, dass es ihr bald wieder besser geht!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bea,

    wie süß ist das denn geworden? Der Stoffe, der Schnitt und diese kleine Zuckerschnute ... zauberhaft und so niedlich. Gute Besserung an Dein Mäuschen, ich hoffe, dass es ihr bald wieder besser geht!

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  5. Ach die süße Maus... hoffentlich nichts Ernstes!?!?
    Das Kleid ist wundervoll und der Jersey spricht für sich - zusätzliche Verzierung ist wirklich nicht mehr notwendig - du hattest echt recht!!
    Gute Besserung der Maus,
    und liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  6. Ihr Lieben,
    vielen Dank für Eure Besserungswünsche! Es ist nichts Ernstes, sie hat Schnupfen und leicht entzündete Ohren. Das und durchbrechende Eckzähne machen ihr zu schaffen. Die letzte Nacht war ziemlich übel, aber sie hat heute Medikamente bekommen und wir hoffen, dass sie heute besser schlafen kann!
    Liebe Grüße, Bea

    AntwortenLöschen
  7. Total süß geworden...ich bleibe mal weil alle Deine Sachen toll gemacht sind. LG Alex

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass Du vorbeischaust und Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen!