Sonntag, 28. Dezember 2014

Blogvorstellung

Schon vor einer ziemlichen Weile wurde ich von Alexandra von petitmariette nominiert, meinen Blog vorzustellen. (Liebe Alexandra, vielen Dank an dieser Stelle für Deine lieben Worte!!!!) Leider kam mir dann unser Umzug dazwischen, und dann kam die Weihnachtszeit mit all den Terminen und der allseits bekannten Hektik, so dass ich die Vorstellung ein bisschen aus den Augen verloren habe. Aber nun möchte ich die etwas ruhigere Zeit zwischen den Feiertagen nutzen und darauf zurückkommen, denn ich hab mich sehr darüber gefreut und wollte gerne mitmachen...

Zu beantworten sind 4 Fragen, und dann darf ich einen weiteren Blog nominieren.

Worum geht es in Deinem Blog?
In meinem Blog zeige ich hauptsächlich die Dinge, die ich für meine beiden Töchter oder mich nähe. Zwischendurch (ganz, ganz selten) gibt es dann auch mal Einblicke in unser Familienleben, so wie in meinem Post über unseren Urlaub. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja demnächst zur Abwechslung auch mal was Gestricktes?!

Was unterscheidet Dich von anderen Blogs?
Ganz ehrlich? Gar nicht mal sooo viel... ;-) Es gibt so viele tolle Näh- und DIY-Blogs, da ist es schon schwer, aus der Masse herauszustechen!

Warum gestaltest, schreibst Du etwas?
In erster Linie deshalb, weil ich dann für mich mal Fotos von meinen Nähwerken habe. Denn vorher ist das oft auf der Strecke geblieben, da war ein Teilchen schon lange in Gebrauch, bevor ich mal die Gelegenheit hatte, ein vernünftiges Foto zu machen. Oder es ist komplett untergegangen... Außerdem habe ich auf diese Weise immer aktuelle Fotos von meinen Töchtern - auch das wurde vorher ziemlich vernachlässigt, bis auf die besonderen Gelegenheiten wie Feiern oder Urlaub. Und lange Zeit habe ich ohne eigenen Blog still in den vielen Nähblogs mitgelesen. Irgendwann dachte ich mir dann, dass ich vielleicht ja ein wenig der Inspiration, die ich die Jahre über sammeln konnte, auf diese Weise zurückgeben könnte!

Wie laufen Prozesse bei Dir ab?
Das ist völlig unterschiedlich. Manchmal sehe ich einen Stoff und habe sofort einen Schnitt dafür vor Augen. Oder sehe einen Schnitt, bei dem ich auf Anhieb weiß, welchen Stoff (der manchmal schon ein Weilchen bei mir lagert und auf seine Bestimmung wartet) ich dafür verwenden möchte. Oft dauert es dann aber von der Idee zur Umsetzung noch eine ganze Weile, weil ich viel mehr Ideen als Zeit zum Nähen habe!






Aber meistens weiß ich einfach nur, was ich nähen will, weil wir etwas ganz dringend brauchen, und dann suche ich in den Tiefen meiner Regale die passenden Stoffe zusammen. Die hab ich im Überfluss, denn ich bin absolut stoffsüchtig :-D 

Genäht wird dann meistens abends, wenn meine beiden Mädels im Bett sind. Hin und wieder nutze ich auch den Mittagsschlaf von unserer kleinen Hummel... Aber eins ist immer das gleiche: ich hab einfach zu wenig Zeit ;-)


So, das waren nun meine Antworten. Vielleicht hat ja der ein oder andere etwas Neues über mich erfahren ;-) 
Nominieren möchte ich Verena von byEna, die ganz tolle Sachen für sich und ihre beiden Kinder näht. Und obendrein ist sie eine ganz Liebe, mit der ich immer mehr Gemeinsamkeiten entdecke :-D

Liebe Ena, ich freue mich auf Deine Antworten!!!

Ich wünsche Euch einen schönen Start in die letzten Tage dieses Jahres!
Liebe Grüße
Bea

Kommentare:

  1. Liebe Bea,

    Danke für den schönen Einblick und ich bin froh, dass Du blogst, wie sonst hätten wir uns wohl gefunden? Schön das es Dich gibt, mach genau so weiter. Ich freu mich immer irre darüber, wenn es hier etwas Neues gibt.

    Drück Dich
    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Ha, den Blog byEna kannte ich noch gar nicht.. dabei sind da echt schöne Sachen zu finden. Danke für den Hinweis =).

    Ich hoffe ihr habt euch inzwischen ein wenig eingelebt und feiert so richtig schön den Sprung in 2015 ^^;. Ganz liebe Grüße

    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea, sehr schön wie Du die Fragen beantwortet hast. Ganz lieben Dank. Wir Nähmädels ticken doch alle ähnlich und es ist so toll, zu wissen das man nicht allein solche Macken wie Stoffe sammeln und bis in die Nacht hinein nähen hat. Nun wünsch ich Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch vielleicht sogar im neuen Heim. Ich freu mich immer wieder von Dir zu lesen. LG Alex

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass Du vorbeischaust und Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen!