Freitag, 24. Juni 2016

Mini-Mathilda vom Kreativlabor Berlin

Hier war gestern der wärmste Tag des Jahres bislang, und auch heute soll es noch ähnlich warm werden. Und trotzdem zeige ich euch heute ein Herbstkleid ;-) Da mögt ihr euch vielleicht fragen, ob ich jetzt noch ganz richtig ticke :-D Und ich kann nur sagen: Ja, tu ich... Denn zum einen fahren wir im Urlaub an die Nordsee, und da kann es ja immer mal zwischendurch ein bisschen kühl sein (muss nicht, und wir hoffen auch auf Sommerwetter), und außerdem haben wir eigentlich mittlerweile mehr Sommerkleider im Schrank, als wir tragen können. Deswegen beginne ich so langsam mit der Herbstproduktion. Aber keine Sorge, hier werden auch noch einige Sommerteilchen gezeigt...

Aber zurück zum Kleid. Vor einiger Zeit bekam ich eine Mail, von Julia vom Kreativlabor Berlin, die im Netz über meinen Blog gestolpert war und nun fragte, ob ich gern für sie probenähen möchte. Ihr könnt euch sicher meine Verwunderung (und Freude) vorstellen, und natürlich wollte ich :-) Ihr kennt das Kreativlabor sicher für Damen- und Taschenebooks, aber nun ganz neu gibt es auch den ersten Kinderschnitt. Und ganz genau diesen durfte ich als erstes probenähen! Mathilda für uns Große gibt es ja schon seit längerem, und nun gibt es auch die Mini-Mathilda: ein sehr wandelbarer Schnitt, der als Shirt oder Kleid, mit normalem Halsausschnitt, Bubikragen, Rollkragen oder Kapuze genäht werden kann, mit Kurz- oder Langarm undundund... Ihr seht, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Und ich hab mich nun für ein herbsttaugliches Kleid entschieden, aber ein sommerliches Shirt oder Kleid ist natürlich ebenso möglich!

Ich habe unsere erste Mini-Mathilda aus Sommersweat kombiniert mit ein wenig Jersey genäht. Zum Glück gibt es ja die Hafenkitze von Alles für Selbermacher  in Neuauflage, so kann ich erstmal in aller Ruhe meine wohlgehüteten Schätze anschneiden. Die Ärmel hab ich im Lagenlook genäht und eine Kapuze gewählt - ich liebe ja Kapuzen, deswegen tacker ich auch überall eine dran, wo's geht ;-)

Bestickt hab ich das Ganze mit der Hafenkitz-Datei von Nikiko.

Das Ebook zur Mini-Mathilda bekommt ihr bereits hier bei Dawanda und hier bei Makerist. Und ein tolles Tutorial zur Mini-Mathilda findet ihr hier.









 Uni-Sweat: Swafing, gekauft im Stoffkorb

Ringeljersey: Lillestoff


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße
Bea


Verlinkt: Meitlisache, Zeigt Neues, Kiddikram, Kreativlabor 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Bea!
    Supersüß die Maus in dem Shirt.
    Dir auch ein tolles Wochenende
    Berit

    AntwortenLöschen
  2. Man kann nicht früh genug anfangen für den Herbst zu nähen... zucker super süß ist das KLeid geworden. Und thematisch perfekt für die See. und groß ist Deine Kleinste geworden... LG Alex

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea! Einfach wunderschön ist das Kleidchen geworden! Und die kleine Maus ist ein richtiges Modell! Wenn ich dein Genähtes sehe, überlege ich jedesmal mir eine Stickmaschine zu kaufen. So, wie du die Stickereien platzierst ist sehr dezent und unaufdringlich, aber sehr wirkungsvoll! Liebe Grüße Natascha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass Du vorbeischaust und Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen!